Wettbewerb ART OF ENGINEERING

Anlässlich des Wettbewerbs „Art of Engeneering“ 2010, welcher durch die Firma Ferchau Engeneering ausgetragen wird, habe ich mit Paul Kocyla und Anja Hammes am Projekt KommuniKate gearbeitet.

Kate ist ein humanoider Roboter, der sich mit Personen in natürlicher Sprache unterhalten kann. Sie erkennt Gesichter und besitzt eine Anbindung zu Online-Enzyklopädien, aus denen sie Informationen generiert, die sie in Form von Sprache und Bild vermittelt. Ihr Auftreten wird unterstützt durch eine situationsabhängige Beleuchtung. Zusätzlich werden Kates Aktivitäten (umschauen, „denken“, sprechen) durch beleuchtete „Synapsen“ in ihrem Kopf visualisiert.

Kate schafft somit eine neue Art der Kommunikation und stellt Computer auf eine neue Stufe. Der Mensch setzt sich nicht mehr mit einem Gerät auseinander, sondern mit einem „Wesen“, das zwar menschliche Züge hat, jedoch eine gewisse menschenfremde Mystik ausstrahlt.

Mit KommuniKate haben wir als einer der Top 20 Finalisten das Finale des Wettbewerbs in Berlin erreicht. Somit hatten wir die Chance KommuniKate für eine Woche im Rahmen einer Sonderausstellung des Deutschen Technik Museums zu präsentieren. Hier gibts ein Video zum Finale und zur Sonderausstellung.